Am 28.12.2017 um 12:45 Uhr wurde die FF Weistrach von der Alarmzentrale Amstetten zu einer Ölspur in das Ortsgebiet gerufen. Die Lageerkundung ergab, dass sich eine Ölspur vom Kreisverkehr über das Ortsgebiet in Richtung altes Feuerwehrhaus zog. Leider wurde die Ölspur nicht vom Verursacher gemeldet sodass viele Fahrzeuge die Ölspur verfuhren und somit ein Mehraufwand entstand. Nach Aufteilung der Einsatzkräfte in zwei Gruppen wurde die 1 Kilometer lange Ölspur von beiden Seiten behandelt um einer Umweltgefahr vorzubeugen.

Nach Absprache mit der Exekutive wurden von der Straßenmeisterei St.Peter/Au "Achtung Ölspur" Tafeln aufgestellt.

Nach rund  2 Stunden konnten die 13 Feuerwehrmänner und Frauen mit 3 Fahrzeugen einrücken.